SFCNS Logo

Wenn diese Anzeige nicht korrekt dargestellt wird,
können Sie die Online-Version versuchen.


Version française

 
space space
 

Rundschreiben/Mitteilungen des Präsidenten

 
space    
 

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

 

In wenigen Wochen findet die dritte Durchführung des SFCNS Kongresses statt. Dank des grossartigen Einsatzes des wissenschaftlichen Komitees unter der Leitung von Prof. Claudio Bassetti ist es uns wieder gelungen, ein vielfältiges wissenschaftliches Programm zusammenzustellen. Wir sind überzeugt, Ihnen ein spannendes, interdisziplinäres Programm anzubieten und freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme. Im Rahmen des 3rd SFCNS Congress findet ebenfalls unsere Delegiertenversammlung von 13:45 – 15:00 Uhr statt, es würde mich freuen, Sie am 30. September 2016 persönlich begrüssen zu dürfen.

Mit besten kollegialen Grüssen

 

Valavanis
 
Prof. Anton Valavanis
Präsident SFCNS
 
space
space
space space
 

Rücktritt der SGNC aus der SFCNS

 
space    
 

Im Dezember 2015 teilte der Vorstand der Schweizerischen Gesellschaft für Neurochirurgie (SGNC) dem Vorstand der SFCNS seine Absicht mit, aus der Föderation auszutreten. Zudem teilte er der SFCNS den Entzug der, von der SFCNS verwalteten IV-HSM Mandate im Bereich der komplexen Neurochirurgie und Neuroradiologie mit. Der Vorstand der SGNC erklärte, dass die Interessen der SGNC nicht hinreichend durch die SFCNS vertreten seien, und dass sich die SGNC, als eine der drei Kerngesellschaften der SFCNS, nicht paritätisch vertreten fühlt. Daraufhin haben Gespräche zwischen Vertretern beider Gesellschaften stattgefunden. Die SFCNS ist auf die seitens der SGNC vorgeschlagenen Änderungen eingegangen und hat gewisse Punkte auch bereits umgesetzt, wie z.B. die bereits erfolgte Rückgabe der IV-HSM Mandate Neurochirurgie und Neuroradiologie an die GDK. Trotz allem hat sich im Vorstand der SGNC im Juni im Sinne einer Pattsituation keine eindeutige Mehrheit gegen einen Austritt der SGNC ergeben. Über einen definitiven Entscheid soll nun an der SGNC-Generalversammlung, welche ebenfalls im Rahmen des SFCNS Kongresses am 29. September 2016 stattfindet, abgestimmt werden.

 
space
space
space space
  Zukunft der SFCNS  
space    
 

Die SFCNS konnte sich in den letzten Jahren als strategisch bedeutender Partner gegenüber Politik und Gesundheitswesen positionieren und wird ihre Ziele ungeachtet der aktuellen und nicht geklärten Situation betreffend die SGNC weiterverfolgen. An dieser Stelle erscheint es mir wichtig, die statutarisch festgelegten Werte der SFCNS in Erinnerung zu rufen, nämlich die Förderung der klinischen Neurowissenschaften, die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit, die Unterstützung der Weiter- und Fortbildung und die Organisation von Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen.
In diesem Zusammenhang freut es mich, Ihnen bereits einige der angelaufenen SFCNS-Projekte ankündigen zu dürfen:

die Schaffung eine Arbeitsgruppe „Common Trunk“
die Schaffung einer Task Force Neuro-Intensiv-Medizin
die Schaffung einer Federation für Young Clinical Neuroscientists (FYCN)
die erstmalige Durchführung einer Summer School im 2017
das SFCNS Online Journal – Swiss Archive of Clinical Neurosciences SACN

Mehr Details zu den anstehenden Projekten und zur generellen Situation der SFCNS werden Sie selbstverständlich an der Delegiertenversammlung erhalten. Wir möchten Sie als Delegierte unserer Mitgliedsgesellschaften weiter ermuntern, diese Plattform zur Interessensvertretung und gemeinsame Initiativen zu nutzen und laden Sie ein, sich über die laufenden Projekte direkt über unsere Webseite zu informieren: www.sfcns.ch

 
space
space
space space
  SFCNS Mandate zur Hochspezialisierte Medizin IV-HSM  
space    
 
SFCNS Mandate

Die SFCNS koordiniert die Umsetzung mehrerer Entscheide der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) zur Hochspezialisierten Medizin (HSM). Die Mandate zur Umsetzung betreffen die Zertifizierung von Stroke Centers und Stroke Units sowie die Anerkennungsverfahren von interventionell-neuroradiologischen und neurochirurgischen Behandlungen.

 
     
 

IV-HSM im Bereich der komplexen Neurochirurgie und –radiologie
Aufgrund des angekündigten Rücktritts der SGNC aus der SFCNS hat der Vorstand der SFCNS in einem Schreiben vom 28. April 2016 die Mandate im Bereich der IV-HSM „Komplexe Neurochirurgie und Neuroradiologie“ mit sofortiger Wirkung an die GDK (Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren) zurückgegeben mit dem Vermerk, dass die beiden Kommissionen für „ Stereotaktische funktionelle Neurochirurgie“ und „Prächirurgische Epilepsiediagnostik und „Chirurgische Behandlung der refraktären Epilepsie beim Erwachsenen“ allerdings bereit sind, die bereits erarbeiteten und fertiggestellten Richtlinien an die GDK zu überreichen. Über das weitere Vorgehen soll nun die GDK entscheiden. Wie die IV-HSM Mandate in Zukunft behandelt werden ist noch offen.

Die einzelnen betroffenen Kommissionen sind:

Kommission für die „Behandlung von vaskulären Erkrankungen des ZNS ohne die komplexen vaskulären Anomalien“ und die „Behandlung von komplexen vaskulären Anomalien des ZNS“
Kommission „Prächirurgische Epilepsiediagnostik und Epilepsiechirurgie“
Kommission „Stereotaktische funktionelle Neurochirurgie“
Kommission „Primäre und sekundäre intramedulläre Rückenmarktumore“


IV HSM Komplexe Behandlung von Hirnschlägen - Zertifizierung von Stroke Centers und Stroke Units
Nicht von diesen Massnahmen betroffen ist die komplexe Behandlung von Hirnschlägen. Beim ersten Entscheid vom 20. Mai 2011 wurde die komplexe Behandlung der Hirnschläge an 8 Zentren zugewiesen. Ende 2014 gab es durch die GDK/FMH eine Neubeurteilung zur Definition des Bereichs „Komplexe Behandlung von Hirnschlägen“ und deren Zuordnung zur HSM.
Der Schlussbericht der Reevaluation wurde im Februar 2015 veröffentlicht. Das Beschlussorgan der Interkantonalen Vereinbarung über die hochspezialisierte Medizin (IV-HSM Beschlussorgan) hat an seiner Sitzung vom 19.02.2015 hierzu einen Beschluss gefasst, welcher am 10.03.2015 publiziert wurde.
Per Ende 2015 hat die SCNS Zertifizierungskommission (Task Force der SFCNS Hirnschlagkommission) unter der Leitung von Herrn Prof. Marcel Arnold, Bern bereits 22 Zentren zertifiziert (9 Stroke Centers und 13 Stroke Units) die Zertifikate sind jeweils 3 Jahre gültig. Im Januar 2016 haben bereits die ersten Re-Zertifizierungen für weitere 3 Jahre begonnen. Im 2016 haben sich 3 Zentren für eine Erst-Zertifizierung angemeldet, davon konnte per Mitte Juli 2016 1 Stroke Unit zertifiziert werden. (1 SC und 1 SU noch pendent).
Die Zertifizierungen durch die SFCNS garantieren nicht, dass die zertifizierten Zentren auch einen definitiven Leistungsauftrag durch die GDK erhalten.
Besonders zu erkennen ist die stets gute und erfolgreiche Führung der Zertifizierungskommission.
Weitere Infos


Bei Fragen steht Ihnen unsere Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich an sfcns@imk.ch oder IMK AG, Münsterberg 1, 4001 Basel.

 
space
space